eTwinning – Blue School

12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6.2/6.3 und nehmen seit Januar 2021 am Projekt „Blue School“ teil.

Was ist eTwinning?

Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen in Europa. Das ‚e‘ steht für ‚elektronisch‘ und ‚Twinning‘ für ‚Partnerschaft‘. Alle Schulformen und Jahrgangsstufen können sich an diesem Projekt beteiligen. Das wesentliche Konzept von eTwinning ist, dass eine Schule mit mindestens einer anderen irgendwo in Europa zusammenarbeitet. Die Schulen kommunizieren, indem sie das Internet nutzen, um sich gegenseitig auszutauschen und voneinander zu lernen.

Das Projekt „Blue School“

12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 06.2 und 06.3 nehmen seit Januar 2021 an einem eTwinning -Projekt teil, das sich mit der Bedeutung von verschiedenen Ozeanen und der Nordsee beschäftigt. „Blue School“ ist Teil des europäischen Projektes „The Blue Manifesto-A Roadmap to a Healthy Ocean in 2030“. Genau genommen geht es um die verschiedenen Tier- und Pflanzenwelten, die Bedeutung der Gewässer für unser Klima sowie die Müllproblematik. Maria S., Maja M., Neele P., Maria C., Viktoria B., Bjarke P., Lasse S., Paul B., Tian R., Mila B., Merle S. und Cara D.M. haben sich für verschiedene Themenbereiche entschieden und erarbeiten dazu Materialien, die im Twinspace veröffentlicht werden. Um z.B. genaue Informationen über das Ausmaß der Verschmutzung durch Plastikmüll in der Nordsee zu erfahren, sind wir am 19.03.2021 mit Frau Dr. Schöneich-Argent zu einem virtuellen Interview verabredet.

(https://kinder.wdr.de/tv/neuneinhalb/av/video-schwimmender-muell—was-tun-gegen-plastik-in-der-nordsee-100.html)

An unserem Projekt sind Schulen aus Portugal, Polen und Rumänien beteiligt. Nun wird auch klar, dass die Projektsprache Englisch ist.

Da genauso wie in Deutschland die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen im Moment im Distanzlernen sind, ist die gemeinsame Kommunikation eine zusätzliche Herausforderung. Ein gemeinsames virtuelles Treffen wird im April oder Mai stattfinden.

Karin Bunsas

Auszug: Tiere im Wattenmeer (von Maja)

Man kann den Austernfischer schnell erkennen, denn sein roter Schnabel, die roten Beine, die roten Augen, das schwarz-weiße Gefieder und einer Größe von 45 cm fällt schnell auf. Er wird wegen des roten Schnabels und den Beinen auch als Halligstorch bezeichnet.

Korallenbleiche im Great Barrier Reef, 2017                      Gesunde Korallen
(mit Genehmigung: Ocean Agency, Rhode Island, USA)

Hier finden Sie weitere Informationen zu der portugiesischen Schule:

K. Bunsas

Veröffentlicht in MINT, Projekt, Sprachen.